FANDOM


Für Kommentare steht die Diskussionsseite zur Verfügung.

Lasst uns Politik intelligenter machen

Ein offener Brief an die politische Blogosphäre

Jimmy (Jimbo) Wales, 4. Juli 2006

„Seit mehr als 50 Jahren leben wir nun in der Ära der Fernsehpolitik. In den 1950ern begann Fernsehen massive Einwirkungen auf die Art zu haben, wie wir Politik wahrnehmen, und die Resultate waren beeindruckend.

Die Rundfunkmedien brachten uns Rundfunkpolitik. Und, lasst uns einfach und unverblümt ehrlich diesbezüglich sein: Rechts oder links, konservativ oder liberal, Rundfunk-Politk ist dumm, dumm, dumm.

Kampagnen sind mittlerweile mehr darauf fixiert, die Fernseh-Aussage passend zu gestalten, das Bild, den Klang, das Auftreten, anstelle sich für die Menschen einzusetzen, dass diese verstehen, welche politischen Themen ihr Leben in welcher Weise beeinflussen, und dass diese sich dafür interessieren.

Nun haben Blog- und Wiki-Autoren eine neue Medien-Ära begonnen, und ich bin überzeugt, dass dieses neue Medium in der Lage ist, auch eine neue Ära der Politik einzuläuten. Wenn uns Rundfunkmedien Rundfunkpolitik brachten, dann werden uns partizipatorische Medien ebenso eine Politik aktiver Teilnahme bringen.

Mach mit!

Eine herausragende Eigenschaft der Blog- und Wiki-Welt ist es, daß wir nicht auf Erlaubnis warten, bevor wir etwas machen. Wenn etwas getan werden muss, tun wir es. Kampagnen müssen in Gang kommen, müssen das Internet berücksichtigen, müssen Notiz von Bloggern und Wikis nehmen und uns in einer konstruktiven Weise einbinden.

Die Politiker, die die Wahlen der Zukunft gewinnen werden, werden diejenigen sein, die wirklich partizipatorische Kampagnen durchführen, indem sie mündige Bürger einbeziehen sowie engagierte Gemeinschaften aufbauen und fördern.

Heute starte ich eine neue Wikia-Website, die ein zentraler Treffpunkt für Menschen aus dem gesamten politischen Spektrum werden soll, die der Meinung sind, dass es an der Zeit ist, Politik wieder aktiver zu gestalten – und intelligenter.

Diese Website, Kampagnen-Wikia, hat das Ziel, Menschen mit verschiedenen politischen Perspektiven zusammenzubringen, die vielleicht nicht viel gemeinsam haben außer der Idee, dass sie demokratische Politik als engagierte Auseinandersetzung mit ernsthaften Ideen intelligenter Gegenspieler auffassen – als Aufgabe, andere Menschen zu persönlicher Beteiligung zu motivieren und echtes Interesse an politischen Themen jenseits der Fernseh-Nachrichtenschnipsel zu wecken.

Zusammen werden wir daran arbeiten, politische Kampagnen dahingehend zu beeinflussen, dass sie aufhören, reine Rundfunkpolitik zu vermitteln. Wir werden Politikern zeigen, sie motivieren und unterrichten, wie Gemeinschafts- und Beteiligungspolitik gemacht wird.

Wie wollen wir das schaffen? Ist das möglich? Jimbo, bist Du verrückt?

Okay, vielleicht bin ich verrückt. Ich habe Wikipedia gegründet, was vermutlich eine genauso verrückte Idee ist, wie sich mancher vorstellen kann. Und weißt Du was: Ich war noch nie und bin immer noch nicht klug genug, um herauszufinden, wie Wikipedia wirklich ins Laufen kam und wie Wikipedia tatsächlich funktioniert. Die Wikipedianer haben das selbst herausgefunden; meine Rolle bestand nur darin, zuzuhören und aufzupassen sowie uns im Geist der Aufrichtigkeit und der Hingabe, etwas Sinnvolles zu tun, voranzubringen.

So gebe ich gleich von vornherein zu: Ich weiß nicht, wie Politik gesünder gestaltet werden kann. Aber ich glaube, dass Ihr es könnt. Ich glaube, dass wir während dieser ganzen Wahlsaison [1] zusammen arbeiten können und Kampagnen zur Nutzung von Wikis und Blogs zu zwingen, um zu organisieren, zu diskutieren, zu verwalten, zu führen und von ihren Freiwilligen geführt zu werden.

Wir können daraus die Anfänge dessen entwickeln, was noch kommen wird. Das kann der Anbeginn der Ära einer internetgestützten, partizipatorischen Politik werden. Und dabei ist es unwichtig, ob Du auf der rechten oder linken Seite stehst, ob Du gemäßigt bist oder extrem, Sozialist oder liberal [2]. Wer auch immer Du bist, und woran auch immer Du glaubst – Du kannst mit mir den aufrichtigen Wunsch teilen, einen Prozess zu starten, in dem es um Inhalte, um Substanz und Gedanken geht, nicht nur um Erscheinung und Image.

Was Du tun kannst:

Zuerst abonniere die Mailing-Liste. Lasst uns eine Konversation in Gang bringen. Lasst uns einander beibringen, wie am besten die Aufmerksamkeit von Kampagnen gewonnen wird. Oder schreibe mir persönlich an jwales at wikia.com für weitere Diskussionen.

Zweitens, trage Dich hier im Wiki ein und lass uns diese Wissensbasis ausbauen, um Dinge in Gang zu bringen.

Drittens … blogge darüber, schreibe E-Mails darüber, sprich mit Menschen darüber, nimm Kontakt zu Deinen lokalen Politikern auf und hilf ihnen, mitzumachen. Mach viel Lärm, lass' die Welt wissen, dass es einen ernst zu nehmenden parteiunabhängigen Anlauf gibt, Politik durch direkte Einbindung von Menschen auf persönlicher Ebene intelligenter zu gestalten. Politiker werden antworten, aber sie müssen hören, dass wir diese Antwort in großem Stil einfordern.

Für den Anfang, abonniere erst einmal die Mailingliste und schreibe uns, was Dich interessiert. Wir werden diesen Ball ins Rollen bringen.“


Dies ist eine Übersetzung des englischen Originaltextes „Mission Statement“.


Anmerkungen:

  1. gemeint sind die Wahlen in den USA
  2. im Original: socialist or libertarian
de:Kampagnen-Wikia:Leitbild

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki