FANDOM


Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern Bearbeiten

Das vorläufige amtliche Endergebnis sieht wie folgt aus: Die SPD wird mit 30,2 Prozent die stärkste Partei. Sie verliert verglichen zur letzten Wahl im Jahr 2002 aber 10,4 Prozent ihrer Wählerstimmen. Zweistärkste Kraft im neuen Landtag wird die CDU mit 28,8 Prozent (minus 2,6 Prozent).

Die SPD kann somit weiterhin mit Harald Ringstorff den Ministerpräsidenten stellen. Für eine rot-rote Landesregierung würden die Stimmen von SPD und Linken (16,8 Prozent, plus 0,4) gerade noch so ausreichen. Eine CDU/FDP-Regierung ist trotz der großen Gewinne der Liberalen (9,6 Prozent, plus 4,9 Prozent)nicht möglich.

Neu im Landtag ist die NPD mit 7,3 Prozent und somit fünf Sitzen. Anders als die Grünen mit 3,4 Prozent, die unter der fünf-Prozent-Hürde bleiben.

(Quelle: sz.de)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki