FANDOM


Argumente in Stichpunkten

  • Evtl. Zunahme des Drogenkonsums in Deutschland
  • In Flensburg und in anderen Städten nahe der Dänischen Grenze würde der bestehende Alkoholtourismus durch einem Haschistourismus erweitert werden.
  • ...

Meinungen

  • Bin kontra Legalisierung :
Hallo, obwohl ich Jahre lang selber Konsument von Cannabis war, bin ich strikt dagegen. Cannabis (THC) ist und bleibt eine Droge. Es ist eine falsche Argumentation wenn man die Legalisierung einer Droge, Cannabis, mit der Legalität anderer Drogen, Nikotin und Alkohol, begründet. Eher sollte man überlegen wie man die anderen Drogen reduzieren kann. Viele Alkoholopfer wären dankbar.
Cannabis wird häufig unterschätzt und harmlos geredet. Jahre lang habe ich an einer Pychose, "Stimmen hören", gelitten und wünsche niemanden einen solchen Pycho-Terror. Die Zahl der Pychosen in Deutschland ist rapiede am steigen. Dafür gibt es zwar auch andere Gründe aber der Cannabiskonsum darf dabei nicht unterschätzt werden. Leider kann man nicht vom verantwortlichen Konsumenten ausgehen.
Eine Sache die auch nie beachtet wird ist die THC-Konzentration von Cannabis. Die gezüchteten "Gräser" die aus Holland kommen haben heutzutage ein vielfaches an THC gegenüber der Hippi-Zeit. Auch bedenklich ist das Cannabis mitlerweile eine Massendroge geworden ist.
Dann gibt es noch die Persönlichkeitsveränderungen des Konsumenten, Antriebslosigkeit, Unbelastbarkeit, Gleichgültigkeit, bei Übermaß auch Reizbarkeit, Intolernz, Paranoia u.s.w. Die sogenannten Steuervorteile würden durch entsprechend steigende Gesundheitskosten (Pychatrie, Therapien ...) aufgezehrt. Den Einsatz von THC als Antidepressiva in der Medizin finde ich prüfbar. Dafür müssen aber ärztliche Kontrolle und Verabreichung Bedingungen sein.
Zum Thema Arbeitsplätze. Die Arbeitslosigkeit generell lösen kann man damit nicht. Zu kleine "Branche". Arbeitsplätze durch Anbau ? Kaum - Holland, aufgrund ihrer Treibhäuser, kann komplett Deutschland mitversorgen und wird es durch ihren Züchtervorteil. Hanfverarbeitung ? Gibts auch so schon.
Entlastung der Justiz ? Ist einerseits durch die Definition von "Menge zum Eigenverbrauch" bereits erfolgt. Anderseits, was ist mit den unter Wahnvorstellungen, aufgrund von Cannabiskonsum, begangen Straftaten ? Glaubt mir, jede Pychose geht damit einher, ich habe da leider leidvolle Erfahrung. Wider dem Verbrechen ? Der Nachweiß steht aus Holland noch aus.
Aus meiner Sicht ist eine stille Tolerierung, wie sie heute praktiziert wird, das Maximale. Der hollandische Weg ist für uns in Deutschland, auch dank der Nachbarschaft Hollands, nicht nötig.
Das ich früher auch mal anders gedacht habe gebe ich zu. Man mancht aber, leider, so manche leidvolle Erfahrung.
Mit freundlichen Grüßen,
Christian B. aus Bochum.


  • ....

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki