Fandom

Kampagnen-Wikia

Weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise

78Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Wenn etwas gegen diese Misere getan werden soll, dann muss zumindest für Deutschland, dort muss begonnen werden, ein Volksbegehren auf die Beine gestellt werden. Die Iren haben es uns mit Ihrem "NEIN" gegenüber der Politik, die Banken zu stützen, vorgemacht. Das müssen wir in Deutschland doch erst recht hinbekommen. E muss eine Kampagne gestartet werden mit dem Ziel 20.000 Unterschriften zu erhalten, welche gegen diese Bankenlobby ist, so dass ein Volksbegehren gestartet werden kann.

Wer ist interessiert und hilft mit ?





Weltweit kam und kommt es in größeren Abständen immer wieder zu Finanz- und Wirtschaftskrisen. Früher lokal, dann in einzelnen Ländern, seit dem 20. Jahrhundert, durch die Globalisierung, auch mit weltweiten Auswirkungen.

Verzweifelt versuchen Politiker Schuldige und Lösungen zu suchen. Zuerst waren es nur die "faulen Hypotheken" in Amerika, nun sind es vor allem die Banken, denen die Schuld in die Schuhe geschoben wird. Mittlerweile sind es auch noch die Manager.

Auch mit Lösungen tut sich die Politik schwer. Kein Wunder, denn mit Geldmitteln läßt sich das Problem nicht lösen, sondern nur kurzfristig in die nahe Zukunft verschieben. Dadurch wird man sich nur einige wenige Monate Luft verschaffen können.

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Exponentielles_Wachstum“




Die wahren Schuldigen !

Das exponentielle Wachstum !

und

Die Habgier !

Line of death.gif
40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Habgier“




Dies betrifft uns alle - weltweit !

Die Folgen sind :

Krieg

Aufstand

Hunger

Raubbau der natürlichen Ressourcen

Weltweite Finanzkrise

Weltweite Bankenkrise

Weltweite Wirtschaftskrise



Immer höhere Gewinne durch Zinseszinseffekte !

Fast jeder kennt die Weizenkonrnlegende im Zusammenhang mit der Erfindung des Schachspieles durch Sissa ibn Dahir.

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Sissa_ibn_Dahir“


Ganz so drastisch geht es im Finanzsystem nicht zu, aber das Prinzip ist das Gleiche.

Je nach Höhe der erzielten Gewinne/Zinsen wächst ein vorhandenes Kapital ganz automatisch mit der Zeit immer schneller an.

Wie wir im folgenden Diagramm sehen, führen Gewinne, wie sie von Anlegern gefordert und auch erzielt werden (25% und mehr), ganz automatisch zur Katastrophe. Wer nur einmalig im Jahr 1950 einen einzigen Euro (1,95583 DM) mit einem jährlichen Gewinn von 25% anlegte, hat bis Ende dieses Jahres (2008) daraus ein Kapital von über 417.000 Euro zur Verfügung !!!

Hat er nur 1% mehr, also 26% Gewinn erzielt, sind es schon über 662.000 Euro. In zwei Jahren wird damit schon die Millionengrenze überschritten.

Wie gesagt, mit einer einzigen Anlage von einem einzigen Euro !!!

Zinsgewinn.jpg

Laut Experten sind auch wesentliche höhere (einige 100 %) Gewinne zu erzielen. Siehe auch bei Börse.de-VORTEILSANGEBOTE !!!

Im Diagramm kann man gut erkennen, daß die Auswirkungen des Zinseszinseffekts (bei 25% und mehr) nach rund 40 Jahren (im Diagramm 1990) so stark ansteigen, daß die Kurve mit jedem weiteren Jahr immer steiler wird.

Die Zeitbombe tickt - und keiner hört hin !

Wenn man nun noch berücksichtigt, daß nicht nur ein Anleger Geld angelegt hat und auch nicht nur einmalig im Jahr 1950 und nicht nur einen Euro, so kann man sich nicht mehr vorstellen, welche Geldsummen an Gewinnen da bis heute weltweit zusammengekommen sind. Das Diagramm mit der einfachen Zinseszins-Berechnung über einen langen Zeitraum, läßt erkennen, daß alle Bemühungen der Politiker, dieses System durch Geldeinlagen zu retten zum Scheitern verurteilt sind. Sie können damit nur einen kurzfristigen Aufschub der endgültigen Katastrophe erreichen.

Ob Land, Waren oder auch Geld, alles ist nur begrenzt vorhanden. Wenn sich nun eine Person/Firma/Gruppe große Mengen von Geld beschafft, so ist dies nur möglich, indem dieses Geld anderen weggenommen wird.

Geld (so man genügend hat) vermehrt sich ohne jegliches Zutun, alleine durch Zins- und Spekulationsgewinne.

Genau diese Tatsachen werden ausgenutzt, um hohe Gewinne zu erzielen und damit wird Staat, Wirtschaft und der restlichen Bevölkerung Geld in immer größerer Menge entzogen.


1950.jpg2008.jpg


Schon in einigen wenigen Jahren wird für Staat und Bevölkerung kein einziger Euro mehr verfügbar sein !


Beispiel Deutschland :


Vermögensverteilung in Deutschland : Im Jahr 2002 hatten 10% der Bevölkerung knapp 60% des Vermögens !

Quellen : DIW 2007; Sachverständigenrat / FAZ Grafik

und :

Private Haushalte in Deutschland verfügten 2006 über ein Bruttovermögen von 10.300 Milliarden Euro !

Quelle : Stern.de

Mit diesen Werten als Grundlage rechnen wir nun vorsichtig (nicht alle erzielen 25% Gewinn) von 2006 bis heute hoch, sind wir bei rund 15.000 Milliarden !

Davon sind rund 60% in der Hand von 10% der Bevökerung, also etwa 9.000 Milliarden !

Selbst wenn wir in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten heute nur von 10% Gewinn ausgehen (laut mehreren Aussagen verschiedener Experten in TV-Interviews), sind das 900 Milliarden, die der vorhandenen Geldmenge in diesem Jahr durch die erzielten Gewinne entzogen werden.

Es erscheint mir schon ein mehr als merkwürdiger Zufall, daß dieses Ergebnis recht genau mit der von der Regierung für die Banken bereitgestellten Finazspritze übereinstimmt !

In der Vergangenheit wurde dieses Problem der Finanz- und Wirtschaftskrisen immer durch Kriege und Aufstände gelöst, die Millionen an unschuldigen Opfern gefordert haben.

Die Hoffnung, dieses Mal die Krise auf friedliche Weise zu bewältigen, verringert sich mit jedem Tag, an dem sich weltweit Politiker weigern, diese einfache mathematische Tatsache als einzigen Grund zu erkennen und ohne Kompromisse danach zu handeln.

Gewinne in solchen Größenordnungen sind wirtschaftlich, moralisch und ethisch nur vertretbar, wenn sie der gesamten Bevölkerung zugute kommen !


Update Bearbeiten

Im März 2009 werden von den USA 1 Billion Dollar in den Markt gepumpt.

Was wird nun geschehen ?

Ist die Krise damit gelöst ?

NEIN - natürlich nicht.

Eine Billion Dollar genügen gerade, um die Probleme der Geldverknappung für Staat und Bevölkerung um maximal ein Jahr in die Zukunft zu verschieben.


Update 2 Bearbeiten

Im April 2009 werden vom G20-Gipfel weitere 1 Billion Dollar als Finanzhilfe eingeplant.


Ist die Krise damit gelöst ?

NEIN - natürlich nicht.

Anstatt endlich die Ursache anzugehen und die Geldverteilung von Unten nach Oben umzukehren, wird weiteres wertloses Geld produziert, um die fehlerhaften Strukturen mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten.




Politiker dieser Welt, wann werdet ihr endlich erkennen, wo die Ursache liegt ?

Und diese Ursache bekämpfen ?

--NPbdV 17:59, 27. Mär. 2009 (UTC)



Artikel 14 Grundgesetz

Absatz 2

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Ich fordere hiermit alle Politiker dieser Welt auf, nach diesem Grundsatz zu handeln, bevor es wieder zu Krieg und Aufstand kommt.


Bitte bringt diese einfache Tatsache unter die Leute, bevor es zu spät ist.


--NPbdV 11:43, 1. Nov. 2008 (UTC)


Werdet aktiv und baut mit an einem besseren Staat.


Auch wichtig : Wahlaufruf 2009


Weblinks zum ThemaBearbeiten

Video "Zeitgeist Addendum" - Die Ursache und Probleme auf den Punkt gebracht - Sehenswert !

Dr. J. Jahnke - Informationsportal Globalisierung - mit zahlreichen Diagrammen zu Wirtschaft, Finanzen, Bevölkerung und vieles mehr.

Sehr umfangreiche Dokumentation und Analyse von Dr. Harald Wozniewski

Video : Vortrag Prof. Bernd Senf in Berlin

Diese Seite gibt eine schnelle Übersicht über den Zerfall des globalen Finanzsystems

Diese Seite ist anders: Krisenvorsorge.com zeigt Ihnen, wie Sie die kommende Finanzkrise im Alltag überstehen


Stimmen zum ThemaBearbeiten

Video - Was hat die Politik mit uns vor?

Video - Merkel erklärt die Ursache der Finanzkrise

Video - Wie Steuergelder privatisiert werden...

Video - Wirtschaftskrise: Aufschwung kommt 2010


und mehrBearbeiten

Video - Merkel bestätigt Wahlbetrug!

Video - Merkel zu geheimen Sitzungen im Ausland

Video - Spareinlagen TRICK: Wir garantieren für uns selber

Video - Rettungspaket als Steigbügel für die Neue Weltordnung

Video - Was nun, Frau Merkel?

Video - Zur Neujahrsansprache von Angela Merkel 2009


Video - "Es geht um die Weltherrschaft" - Obama der Weltpräsident


Video - Moderner Sklavenhandel in Deutschland

Video - Dickes Einkommen fürs Nichtstun

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki